copyright: eva-d

 

kunst ist freiheit, freiheit, freiheit!

in einer zeit der immer grösseren kontrollierbarkeit, in der unter dem deckmantel der fortschrittlichkeit im wahrsten sinne jeder fort-schritt, also jedes “weg von der menge” beobachtet und gespeichert wird, ist der moment, wenn ich allein über dem papier schwebe und einfach nur meiner phantasie und lust folge, ein so grosser reichtum.

 

 

copyright: eva-dhumor und kunst.

das ist eine zweischneidige sache.

zweischneidig, weil der humor immer von der sache entfernt, einen aussenblickk gibt. distanz.

auf der anderen seite erlaubt gerade der humor, in die geschichten anderer einzusteigen. frei und ohne jeglichen moralischen druck. heiter. fliegend.

die götter lachen, wenn sie an uns denken. sie lachen uns nicht aus. sie spornen uns an. weil lachen das tor zur weisheit bedeutet. altlasten fallen. der erden dramen nur noch in form von säuselnden schatten haftend, wie die weissen flügel an einer butterblume hängen, immer bereit, sich widerstandslos zu lösen und in den hafen des werdens zu schweben.

nur ein hauch. und sie sind fort.

es soll nicht ein tag vergehen, an dem nicht einmal gelacht wurde. nietzsche.

nicht das mitleiden öffnet türen.

das lachen bricht deiche.

kein halt. treiben. lassen. keine angst vor fluten und fällen.

schönheit pur, weil freiheit erlebend.